JUNGE HAUT DURCH PHOTOREJUVENATION!

Die Haut altert durch Sonneneinstrahlung

Unser Gesicht und andere Körperteile, wie die Hände, sind oft der Sonne ausgesetzt und werden von der UV-Strahlung strapaziert. Das führt mit der Zeit zu einer so genannten Lichtalterung. Zeichen der lichtgealterten Haut sind ein ganzes Mosaik von unerwünschten Erscheinungen: Pigmentstörungen, erweiterte Hautgefässe (Couperose, Teleangiektasien), schlaffe Haut, grosse Poren sowie feine Hautfältchen. Mit der Photorejuvenation hat man die Möglichkeit, verschiedene Merkmale der Hautalterung zu korrigieren, beziehungsweise auszugleichen.

Was ist Photorejuvenation?

Photorejuvenation bedeutet die Behandlung der Haut mit Licht. Verwendet werden aber nur die „guten“ Anteile des Lichts, dafür umso konzentrierter. Diese Technologie heisst IPL, das steht für intensiv gepulstes Licht (Intensiv Pulsed Light).

Durch diese Behandlung verschwinden feine Blutgefässe, gerötete Wangen, Pigmentverschiebungen und dunkle Sonnenflecken. Die Haut erhält eine gleichmässig natürliche Färbung und die Hautoberfläche wirkt jünger, straffer und weniger porös. Durch wiederholte Anwendungen können diese Resultate vielfach verbessert werden. Untersuchungen haben auch ergeben, dass sich die Hauttextur durch die Stimulation der Kollagenfasern verbessert.

Wie wirkt intensiv gepulstes Licht?

Dieses intensive und gefilterte Licht wird von den oberflächlichen Hautgefässen und Pigmentflecken absorbiert, wodurch diese kurzfristig erhitzt und zerstört werden. Somit können mit dem Palomar-IPL-System verschiedene Probleme der Hautalterung gleichzeitig angegangen werden.

Die Behandlung

Vor der ersten Behandlung wird es sichergestellt, dass es sich bei den störenden Äderchen und Pigmentflecken um gutartige Erscheinungen handelt. Dann werden die Augen mit einer dunklen Brille geschützt. Eine Lotion kühlt die Haut und hilft die Energie gleichmässig in die Haut zu leiten.

Wie fühlt sich die Behandlung an?

Die behandelnde Person legt das gekühlte Handstück auf die Haut und Sie fühlen dann die Lichtimpulse wie ein leichtes „Gummispicken“. Die Behandlung kann unten Umständen leicht schmerzen.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die Haut kann nach der Behandlung gerötet sein und leicht anschwellen. Sie können aber nach der Behandlung problemlos Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen. Alters- und Pigmentflecken können in der ersten Woche etwas dunkler erscheinen.

Braucht es mehrere Behandlungen?

Es sind in der Regel 4 bis 6 Behandlungen im Abstand von 3 bis 4 Wochen erforderlich. Durch diese Behandlungsschritte wird eine stufenweise Verbesserung erreicht.

Wirken alle IPL-Systeme gleich gut?

Es gibt tatsächlich grosse Unterschiede auf dem Markt. Bei gewissen Systemen müssen Sie mit Nebenwirkungen wie braunen oder weissen Flecken oder gar Verbrennungen rechnen. Die Palomar-IPL-Systeme gelten als High-End Geräte auf diesem Gebiet mit ausgezeichneten Resultaten und speziell wenig Nebenwirkungen.

Der Text wurde teils von der Palomar- Brochüre übernommen. Vertrieb in der Schweiz: Lasermed AG, www.lasermed.ch

 

 

 

PraxisZentrum Altendorf AG
Dorfplatz 2
8852 Altendorf SZ

Tel: 055/462.33.33
Fax: 055/462.33.30
E-Mail:
praxiszentrum.mpa@hotmail.ch